Die Digitalisierung hat die Art, wie wir leben und arbeiten, grundlegend verändert: Dezentrales Arbeiten und Videokonferenzen sind in vielen Berufsfeldern zur Normalität geworden, Maschinen kommunizieren miteinander und mit dem Werkleiter. Dies wird möglich, weil neue Technologien, verbunden mit Cloud Computing, Big Data und Künstlicher Intelligenz, die Digitalisierung und Vernetzung aller Bereiche des gesellschaftlichen Lebens vorantreiben. Für Unternehmen bietet der Einsatz moderner Technologien viele Chancen, aber das Zusammenspiel zwischen digitalisierten Prozessen und der eingesetzten Software darf dabei nicht leiden.…


Die Trovarit-Studie „ERP in der Praxis – Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven“ wieder auf der Suche nach Antworten.

Aachen, 22.03.2022. Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort ruft die Trovarit AG wieder ERP-Anwender auf, sich am größten anbieterunabhängigen Erfahrungsaustausch rund um den Einsatz von ERP Business Software zu beteiligen. Mehr als 19.000 Anwenderunternehmen haben seit 2004 an der Studie „ERP in der Praxis“ teilgenommen. Vor dem Hintergrund, dass mittlerweile viele Anbieter massiv in die Cloud drängen, wollen die Initiatoren der Studie in diesem Durchgang die Cloud-Thematik näher beleuchten.…


Kleinere ERP-Systeme werden besser bewertet als große. Am stärksten in der Kritik steht die mobile Nutzung. Trendthemen wie Künstliche Intelligenz bilden Unternehmen eher in externen Modulen ab, berichtet Dr. Karsten Sontow, Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des auf ERP-Auswahl und -Betrieb spezialisierten Consultinghauses Trovarit AG.

Interview zur ERP-Studie „ERP in der Praxis – Anwenderzufriedenheit, Nutzen und Perspektiven“

Autor: Jürgen Frisch, Redakteur der IT-Matchmaker®.


IT-Matchmaker®.news berichtet: Die Datenmigration erweist sich in ERP-Projekten immer wieder aufwendiger als gedacht und führt dazu, dass Budgetvorgaben und Ecktermine der Einführung zum Teil drastisch überschritten werden.

Aktuelle Studien, wie beispielsweise die Trovarit-Studie „ERP in der Praxis 2020/2021“ zeigen, dass viele Unternehmen den Aufwand und die Belastungen durch eine ERP-Einführung immer noch unterschätzen: Dies gilt im Besonderen auch für die Datenmigration, die dann auch von ERP-Anwendern mit Abstand am häufigsten als Problem während der ERP-Einführung genannt wird.…


IT-Matchmaker®.guide Microsoft-Dynamics 2021: Covid-19 hat schonungslos die Schwächen mangelnder Digitalisierung aufgezeigt – ERP-Systeme, die vor mehr als zehn Jahren eingeführt worden sind, über die Jahre zwar liebevoll angepasst und gepflegt wurden, können sich nun als Bremse bei Themen wie Machine Learning, Künstlicher Intelligenz oder notwendigen Prozessänderungen erweisen. Wenn dann auch noch der Hersteller vielleicht nicht mehr ganz so sanft drängt, auf die aktuelle Version zu wechseln, erhöht sich der Druck auf die IT zunehmend.


IT-Matchmaker®.news berichtet: Je komplexer die unternehmensweite Standardsoftware (ERP) ist, desto schwieriger werden die Release-Wechsel. Unternehmen sollten daher ihre Systeme möglichst nahe am Standard fahren, empfiehlt Dr. Karsten Sontow, Vorstandsvorsitzender des Consultinghauses Trovarit AG, im zweiten Teil des Interviews zur Trovarit-Studie „ERP in der Praxis“ 2020/2021.

 

In dieser mittlerweile zehnten Ausgabe der Studie „ERP in der Praxis“, die seit 2004 läuft, wurden weit über 100 ERP-Lösungen bewertet.…


IT-Matchmaker®.news berichtet: Über 100 Lösungen untersucht die aktuelle Studie „ERP in der Praxis“. Karsten Sontow, Vorstandsvorsitzender des auf ERP spezialisierten Consultinghauses Trovarit AG, enthüllt im ersten Teil des Interviews die Gewinner und Verlierer und beschreibt, wie er die Vergleichbarkeit der Anwendungen sicherstellt.

 

Wie lange läuft die Studie „ERP in der Praxis“ schon und wie viele Lösungen vergleichen Sie dabei?

Die Studie läuft seit 2004, mittlerweile in der zehnten Auflage.…


IT-Matchmaker®.guide ERP-Lösungen 2021: Als der letzte ERP-Guide vor einem Jahr erschien, war „Corona“ einfach nur ein kultiges mexikanisches Bier. Heute wissen wir es leider besser: Quasi über Nacht wurde die gesamte Wirtschaft schwer von der Corona-Pandemie getroffen und Unternehmen mussten sich vor dem Hintergrund von Lockdown, Hygiene- und Abstandsregeln neu aufstellen und organisieren.
Dabei zeigte sich, dass den Unternehmen, die bereits vor der Corona-Krise ihre Prozesse weitgehend digitalisiert und auf durchgängige Soware-Unterstützung gesetzt hatten, dieser Wandel deutlich leichter fällt als denen, die in Punkto Digitalisierung noch am Anfang stehen.


ERP-Lösungen spielen eine zentrale Rolle in den Unternehmen und sie spielen diese Rolle insgesamt recht gut. So die Erfahrungen von 2.089 Anwenderunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum, die im Zuge der aktuellen Studie „ERP in der Praxis“ durch die Analysten der Trovarit mittlerweile zum 10. Mal seit 2004 befragt wurden. Die Studie weist Zufriedenheitsbewertungen von über 40 ERP-Lösungen aus.

Die ERP-Anwender vergaben sowohl für die Software als auch für die Dienstleistungen die Gesamtnote „Gut“.…


Plangemäß wurde am letzten Freitag die Datenerfassung zur Studie „ERP in der Praxis – Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2020/2021“ beendet. Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie beteiligten sich wieder weit mehr als 2.000 Anwender und stellten ihrer ERP-Lösung und ihrem Wartungspartner ein Zeugnis aus. Die Studie bleibt damit die größte unabhängige Plattform für den Erfahrungsaustausch von ERP-Anwendern im D/A/CH-Raum.…