Business Software Themen & Trends 2017

software markt 12/2016

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist schön, wenn sich zum Jahresende Prognosen aus dem Vorjahr bestätigen. Und so ist es mit dem Thema „Digitalisierung“, das laut einer Studie von PwC im Vorjahr von Unternehmen als wichtigster Trend für 2016 eingestuft wurde (vgl. Newsletter 12/2015).

Die Digitalisierung im Sinne einer breiten und durchgängig vernetzten Unterstützung der betrieblichen Aufgaben durch IT- und Kommunikationstechnologie verbunden mit einer immer intelligenteren Nutzung des explosionsartig steigenden Datenaufkommens beherrschte nicht nur die Fachpresse und –veranstaltungen. Es setzen ich immer mehr – oft auch mittelständische – Unternehmen aktiv mit der Frage auseinander, welche Potenziale die Digitalisierung ihnen bringt, welche Lösungsmöglichkeiten sich bieten und welche Randbedingungen zu beachten sind. Dabei setzt sich vielfach die Erkenntnis durch, dass Digitalisierung wenig mit Zauberei dafür aber umso mehr mit dem konsequenten Einsatz etablierter Software-Lösungen wie z.B. ERP, CRM, MES oder auch PLM-Systemen gepaart mit innovativen Ansätzen zur Datenerfassung (z.B. Real Time Location/Geo Fencing in der Fabrik) und Datenverarbeitung (z.B. Machine Learning) zu tun hat.

Nachdem die (Ziel-)Vorstellungen und auch die Investitionsplanungen in Sachen Digitalisierung mittlerweile konkreter werden gilt Entsprechendes auch für die Fragen nach dem richtigen Vorgehen und den Herausforderungen der „Digitalen Transformation“.

Auf der strategischen Ebene stellt sich die Frage nach  „disruptiven“ Veränderungen von Märkten und Geschäftsmodellen, die durch Informationstechnologien katalysiert werden  – z.B. wenn Google „Mobilitätsdienstleister“ wird und die Automobil-Hersteller in die zweite Reihe gedrängt werden. Aber auch bei weniger dramatischen Digitalisierungseffekten stellen sich Fragen nach der Veränderung von Produkten (z.B. „Product as a Service“), der Neugestaltung von Prozessen und – keinesfalls zuletzt – nach der Neugestaltung der Arbeitswelt und dem Management des Wandels in den Köpfen von Führungskräften und Mitarbeitern.

Mit dieser Ausgabe unseres Newsletters möchten wir für das neue Jahr einige hilfreiche Tipps und Anregungen dafür geben, wie man die „Digitale Transformation“ angehen und gestalten kann.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr,

Ihr
Karsten Sontow

Fachartikel

Die 5 Todsünden bei der ECM-Einführung
Autor: Marc Müller, Trovarit Competence Center ECM
Erschienen: software markt 12/2016
Schlagworte: Business Software, Dokumentenmanagement (DMS/ECM), ECM, Implementierung
„Scherben bringen Glück“, so sagt es der Volksmund. Geht aber bei der Einführung einer ECM-Lösung etwas schief, so verursachen diese Scherben kein Glück, sondern kosten unter Umständen jede Menge Geld. Viele Fehler lassen sich jedoch leicht vermeiden, weil sie bereits im Vorfeld ausgeschlossen werden können.
Download
Von Stammkunden zu Fans
Alte CRM-Trends mit neuer Energie
Autor: Wolfgang Schwetz und Ralf Klatt, Trovarit Competence Center CRM
Erschienen: software markt 12/2016
Schlagworte: Cloud CRM, Customer Centricity, Customer Relationship Management (CRM), Marketing Automation, Mobility, Social CRM
Die altbekannte Parole „Der Kunde ist König“ erlebt heutzutage als „Customer Centricity“ eine Renaissance. Der Leitgedanke ist derselbe geblieben: Am Anfang der Wertschöpfungskette steht nicht das Produkt, das verkauft werden soll, sondern der Kunde mit seinen Wünschen und Anforderungen. Neu ist aber nicht nur der Begriff, sondern auch das Ziel, aus zufriedenen Stammkunden begeisterte Fans zu machen.
Download
Themen & Trends im ERP-Umfeld
Digitalisierung als Treiber für neue Anforderungen bei Datensicherheit, Usability und Schnittstellenmanagement
Autor: Rainer Sontow, Trovarit Research
Erschienen: software markt 12/2016
Schlagworte: Digitale Transformation, Digitalisierung, ERP in der Praxis, ERP-Trends
Die Trovarit-Studie „ERP in der Praxis 2016/2017“ zeigt, dass sich Umgang und Erwartungshaltung der Anwender im Hinblick auf ERP-Software mit der Zeit deutlich verändern. An der Spitze der Themen und Trends rangieren 2016 Themen wie Daten-/ Informationssicherheit, Usability / Software-Ergonomie, die Einhaltung und Unterstützung rechtlicher Vorgaben, der mobile ERP-Einsatz und das Management der zunehmenden Vernetzung ERP-Software über Schnittstellen.
Download
Digitalisierung will Standardsoftware
Verfügbare Standardsoftware ist ein Erfolgsgarant
Autor: Dipl.-Ing. Peter Rösch, Rösch Unternehmensberatung
Erschienen: software markt 12/2016
Schlagworte: Digitalisierung, Standard-Software
Digitalisierung ist der Aufbruch in eine neue Zeit und Standardsoftware lässt sie Wirklichkeit werden. Neue Geschäftsmodelle, spontane, kollaborative Arbeitsweisen und schlanke Prozesse bestimmen die künftige Arbeitswelt in den Unternehmen. Alle diese Neuerungen brauchen Software. Es bleibt keine Zeit für Entwicklung, keine Zeit für Anpassungen, der sofortige Einsatz von Standardsoftware ist gefragt. Der kontinuierliche Weg mit neuen Arbeitsweisen der Digitalisierung wartet nicht auf neue Software. Sie will sie sofort nutzen.
Download