Implaix - Aachener Implementierungsmodell Business SoftwareSoftware einführen mit Trovarit

ImplAiX – Aachener Implementierungsmodell für Business Software

Das Aachener Implementierungsmodell für Business-Software (ImplAiX) wurde Rahmen eines Konsortialprojektes unter der Leitung des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen und der Trovarit AG entwickelt.

Anders als andere, z.B. von Software-Anbietern genutzte, Einführungsmodelle, startet das Aachener Implementierungsmodell bereits mit den Aktivitäten, wenn der Einführungsdienstleister noch nicht feststeht und die Software noch nicht beschafft ist bzw. das Einführungsprojekt noch nicht beauftragt wurde. ImplAiX gibt dem Projektleiter Methoden, Verfahren, Werkzeuge und Vorlagen an die Hand, welche seine führende Rolle im Projekt unterstreichen und ihn bei der erfolgreichen Bewältigung aller Herausforderungen einer komplexen Implementierung unterstützen.

Das zentrale Element von ImplAiX stellt die „stehende Acht“ mit den beiden Phasen „Konzeption“ und „Realisierung“ dar. Diese werden nach Bedarf mehrmals durchlaufen, bis die Lösung den Anforderungen des Unternehmens und dem vereinbarten Leistungsumfang entspricht.

In diesem Sinne handelt es sich bei ImplAiX um einen hybriden Ansatz, bei dem der etablierte sequentielle „Wasserfall“-Ansatz durch Methoden des agilen Projekt- und Anforderungsmanagements ergänzt wird.

ImplAiX bildet die Basis für den RWTH Aachen Zertifikatskurs „Chief ERP Project Manager“. Weitere Infos

 

Einführung von Software

Kostenloses Webinar