IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0

Business Software Lösungen 2017

titel-industrie4-0Das „Internet of Things“ ist längst auf dem Shopfloor angekommen: Produkte werden nicht mehr einfach nur  gefertigt, sie werden mit immer mehr Sensoren ausgerüstet und  tragen immer mehr Informationen mit sich. Geofencing und  Predictive Maintenance, Smart Services und die „Kognitive Fabrik“ – Unternehmen, die erfolgreich bleiben wollen, müssen sich diesen Trends stellen und ihre Geschäftsprozesse und Produkte transformieren.

Diese Transformation eines Unternehmens hin zur Industrie 4.0 muss auf mehreren Ebenen angegangen werden und betrifft einerseits die Organisation, die Kultur und die Ressourcen eines Unternehmens – vom Personal über die Werkzeuge bis hin zu Lieferanten- und Kundenbeziehungen. Insbesondere erfordert sie aber in den meisten Fällen auch die Neugestaltung der IT- & Software-Infrastruktur: Einer der ersten Meilensteine, die es zu erreichen gilt, ist der „Magic Button“, der jederzeit ein aktuelles, hoch aufgelöstes Abbild der Gegebenheiten in der gesamten Wertschöpfungskette aufrufen kann.

Darüber, welche Software-Domäne bei der Erschaffung des „Digitalen Zwillings“ eines Unternehmens die Führung übernehmen sollte, ist sich die Fachwelt bis heute nicht ganz einig.

Manufacturing Execution Systems (MES) und Advanced Planning Systems (APS) werden häufig als Befähiger der Digitalen Transformation gehandelt, waren sie im Kern doch immer schon das zentrale Informationsrückgrat der produktionsbezogenen Kommunikation und wirken innerhalb des Unternehmens als Bindeglied zwischen der kommerziellen Unternehmenssoftware (v.a. also der ERP-Software) und der Ausführungsebene des Produktionsprozesses (Shop Floor bzw. Prozessleitebene).

Andere Experten hingegen sehen die Enterprise Resource Planning (ERP) Systeme, traditionell die obersten Hüter aller Stamm- und Bewegungsdaten, prädestiniert für die Rolle eines Informations-Hubs, der alle Daten des Extended Enterprise sammelt, aufbereitet und sinnvoll verteilt.

Die Rolle der „Single Source of Truth“ beanspruchen aber ebenso Product Lifecycle Management (PLM) Systeme, die nicht nur die Wertschöpfungskette eines Unternehmens(netzwerks), sondern auch das Kundenverhalten und die Nutzungsphase bis hin zur Entsorgung des Produktes erfassen.

Die Fachbeiträge des neuen IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0 beleuchten diese unterschiedlichen Software-Domänen im Hinblick auf ihre Rolle bei der Umsetzung von Industrie 4.0 und auf die Herausforderungen, denen sich Anbieter und Anwender dieser Systeme stellen müssen. Gemeinsam mit den Unternehmensprofilen und Success Stories der Anbieter sowie der tabellarischen Übersicht der Lösungen hilft der IT-Matchmaker.guide dabei, die Entscheidung für den individuell richtigen Weg hin zu Industrie 4.0 vorzubereiten

Fachartikel im IT-Matchmaker.guide
Industrie 4.0

Business Transformation – Der Weg zu Industrie 4.0
Autor: Dr. Karsten Sontow, Trovarit AG
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Schlagworte: Business Transformation, Industrie 4.0, Industrie 4.0 Maturity Index (acatech)
Als Teil der digitalen Transformation der Wirtschaft ist Industrie 4.0 seit einigen Jahren in aller Munde. Und in letzter Zeit finden sich auch immer mehr Beispiele dafür, dass das Konzept der damit eng verbundenen „Smart Factory“ auch tatsächlich Einzug in die betriebliche Praxis hält. Die Motivation ist klar: Höchste Effizienz bei maximaler Flexibilität. „Losgröße 1“ zu Kosten der Serienfertigung! Der Beitrag beschreibt, welche Veränderungen, Hürden und Chancen auf dem Weg zu Industrie 4.0 warten.
Download

Vom Suchen und Warten zu agilen Entwicklungsprozessen
Product Lifecycle Management im Kontext von Industrie 4.0
Autor: Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh, Dr.-Ing. Michael Riesener
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Schlagworte: Agile Produktentwicklung, Industrie 4.0, Product Lifecycle Management (PLM)
Unternehmen der produzierenden Industrie müssen die Entwicklung vom Suchen und Warten zum agilen, echtzeitfähigen Entwicklungsprozess durchlaufen. Ein strukturiertes, systemunterstütztes Product Lifecycle Management ist im Kontext von Industrie 4.0 als zentraler Befähiger für agile, interdisziplinäre Entwicklungsprozesse zu sehen. Die Herausforderungen, die heute an die Entwicklung produzierender Unternehmen gestellt werden, können nur durch durchgängige Prozessketten entlang des Produktlebenszyklus bewältigt werden. Die Anforderungen an die Auswahl der passenden Systemlösung sind dabei vielfältig. Eine durchgängige, plattformbasierte Produktentwicklung führt schließlich zu einer deutlichen Verkürzung der Entwicklungszeit und einer signifikanten Reduzierung der Entwicklungskosten.
Download

ERP im Kontext Industrie 4.0
Autor: Ulrike Krebs, Philipp Wetzchewald, Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e.V. an der RWTH Aachen
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Schlagworte: Digitalisierung, ERP, ERP-Einsatzanalyse, Industrie 4.0, Industrie 4.0 Maturity Index (acatech)
Was sich hinter dem Schlagwort Industrie 4.0 verbirgt, hört sich einfach an – Schaffung einer digital vernetzten Wirtschaft. In der Praxis ist dies ein enorm anspruchsvolles Technologieprojekt, an dessen Verwirklichung weltweit Industrie und Forschungsinstitute arbeiten. Im Fokus steht dabei häufig die massenhafte Verbindung von Informations- und Kommunikationstechnologien mit dem Ziel, das sich selber durch die hochautomatisierende Produktion steuernde Produkt zu schaffen. Dieser produktbezogene Blickwinkel umfasst jedoch nicht den eigentlichen Kern von Industrie 4.0. Der tatsächliche Hebel, um die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens mittels der Verbindung von Technologien und IT-Systemen zu steigern, liegt in der Beschleunigung von unternehmerischen Entscheidungen und Entscheidungs-Implementierung (Schuh et al. 2017).
Download

APS-Werkzeuge als Enabler für Industrie 4.0?
Wo sie nützen, wo sie schaden
Autor: Dr. Hans-Hermann Wiendahl, Andreas Kluth, Fraunhofer-Institut für Produktions-technik und Automatisierung (IPA), Stuttgart
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Dateigröße: 321,22 KB
Schlagworte: Advanced Planning & Scheduling (APS), Fertigungsfeinplanung, Fertigungsoptimierung, Fertigungssteuerung, Industrie 4.0, Manufacturing Execution Systems (MES)
Anspruchsvollere Logistikziele bei einer höheren logistischen Abwicklungs¬komplexität erhöhen die Anforderun-gen an die Einplanungslogiken und -werkzeuge in der Produktions- und Lieferkette. Viele propagieren deshalb den Einsatz von APS-Werkzeugen. Doch stellen komplexere Softwarewerkzeuge auch höhere Anforderungen – bspw. bzgl. Datenqualität oder Logistikqualifikation der Anwender. Am Beispiel der PPS benennt der Artikel zen-trale Rahmenbedingungen und ermöglicht dem Anwender so, Aufwand und Nutzen einer solchen APS-Lösung selbst abzuwägen.
Download

Mit dem CPS-Matchmaker schneller und gezielter zur digitalen Vernet-zung der Produktionsprozesse
Forschungsprojekt cyberKMU
Autor: Anne Bernardy, Felix Jordan, Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen e.V.
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Schlagworte: Cyber Physische Systeme (CPS), Industrie 4.0, Softwareauswahl, kmU
Für viele Unternehmen mit begrenzten finanziellen und zeitlichen Ressourcen stellt die Ein-führung cyberphysischer Systeme eine große Herausforderung dar, da der Markt an geeig-neten Technologien exponentiell wächst. In Kooperation mit u. a. der Trovarit entwickelt das FIR an der RWTH derzeit im Rahmen des Projekts „cyberKMU²“ eine Methode zur Unterstüt-zung der Konzeptionierung individueller CPS-Lösungen. Der CPS-Matchmaker wählt durch eine systematische Abfrage der individuellen Kundenprobleme Technologien und Produkte aus, die zur Behebung der Probleme eingesetzt werden können.
Download

Industrie 4.0 als Herausforderung für das Stammdatenmanagement in Unternehmen
Autor: Thomas Schäffer, Prof. Helmut Beckmann, Hochschule Heilbronn
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Schlagworte: Datenmanagement, Datenqualität, Industrie 4.0, Stammdatenmanagement
Die zunehmende Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft hat zu drastischen Veränderungen in den Unternehmen geführt, und derzeit sind fast alle Unternehmen mit enormen externen und internen Herausforderungen konfrontiert, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Da Stammdaten die Grundlage der digitalen Wirtschaft bilden, ist ein gewisses Maß an Datenqualität notwendig, um effiziente Geschäftsprozesse zu gewährleisten. Daher ist ein adäquates Stammdaten-Qualitätsmanagement sowohl auf Unternehmens- als auch auf interorganisationaler Ebene von wesentlicher Bedeutung. Erkenntnisse aus aktuellen Forschungen zeigen jedoch, dass in vielen Unternehmen beispielsweise der Produktstammaustausch aufgrund mangelhafter Stammdatenqualität problembehaftet, fehleranfällig, arbeits- und kostenintensiv ist. Der vorliegende Beitrag erläutert die Herausforderungen im Stammdatenmanagement aufgrund einer immer intensiveren Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und gibt Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der unternehmensübergreifenden Stammdatenqualität.
Download

Profile & Success Stories der Lösungsanbieter

Industrie 4.0 Lösungspartner stellen sich vor
Autor:
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Dateigröße: 3,36 MB
Schlagworte: Anbietermarkt, Industrie 4.0
Kurzprofile und Success Stories relevanter Anbieter im Industrie 4.0 Guide
direkter Download

Produkttabelle

400 Lösungen im Industrie 4.0 Umfeld
Übersichtstabellen
Autor:
Erschienen: 18.04.2017, IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Schlagworte: Anbietermarkt, Industrie 4.0
Begleitend zum IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0 werden in der Übersichtstabelle mehr als 400 Business Software Lösungen dargestellt.
Download

Gesamtes Heft

IT-Matchmaker.guide Industrie 4.0
Business Software Lösungen 2017
Autor:
Erschienen: 18.04.2017
Dateigröße: 6,54 MB
Schlagworte: Advanced Planning & Scheduling (APS), Agile Produktentwicklung, Datenqualität, Digitalisierung, Fertigungsoptimierung, Industrie 4.0, Manufacturing Execution Systems (MES), Product Lifecycle Management (PLM), Produktionsplanung, Stammdatenmanagement
Referenz und Einkaufsführer zugleich: Der IT-Matchmaker.guide greift aktuelle Themen rund um Industrie 4.0 und die smarte Fabrik auf und ordnet mehr als 400 Business Software Lösungen bzgl. ihrer funktionalen Charakteristik ein.
Download