IT-Matchmaker.guide ERP Lösungen 2017

Die Standardreferenz für ERP-Lösungen

ERP Guide 2017Der IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen 2017 ist erschienen!

Themenbezogene Grundlagenbeiträge neutraler Experten, Studienergebnisse, Produktübersicht sowie die Katalogeinträge (Firmenprofile) und Success Stories der Anbieter.  Weit über 40 Hersteller und Dienstleister präsentieren sich auf insgesamt rund 100 Seiten. Zusätzlich gibt es umfangreiche Produktübersichten mit über 1.000 Tools. Die Unternehmensprofile werden ergänzt um Fachbeiträge von Experten und Beispiele aus der Praxis.

ERP-Lösungen in der Übersicht 2017
Übersichtstabellen begeleitend zum ERP-Guide
Autor: Trovarit AG
Erschienen: 29.09.2016
Die umfassenden Tabellen ergänzen die Kurzübersicht im gedruckten IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen. Themen u.a.: ERP-Kategorie, Unternehmensgroße, Kunden, Fertigungsart, Handelstyp, Dienstleistungsform, Branchenfokussierung, Preis-/Auslieferungsmodell, Server, Datenbanken, Clients, Mobile Clients
Download

IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen 2017
Autor:
Erschienen: 29.09.2016
Schlagworte: Anbietermarkt, ERP, ERP-Auswahl
Themenbezogene Grundlagenbeiträge neutraler Experten, Studienergebnisse, Produktübersicht sowie die Katalogeinträge (Firmenprofile) und Success Stories der Anbieter. Weit über 40 Hersteller und Dienstleister präsentieren sich auf insgesamt rund 100 Seiten. Zusätzlich gibt es umfangreiche Produktübersichten mit über 1.000 Tools. Die Unternehmensprofile werden ergänzt um Fachbeiträge von Experten und Beispiele aus der Praxis.
Download

Fachartikel im ERP Guide 2017

ERP-Anwender zeigen sich zufrieden mit 47 ERP-Lösungen
ERP in der Praxis
Autor: Rainer Sontow
Erschienen: 29.09.2016
Schlagworte: Anbietermarkt, ERP, ERP in der Praxis, ERP-Einsatzanalyse, ERP-Zufriedenheit, Studienergebnisse
Lösungen für das Enterprise Resource Planning (ERP) haben sich in den meis-ten Unternehmen als zentrales Steu-erungswerkzeug etabliert und leisten damit einen entscheidenden Beitrag zu „Wohl oder Weh“ der Geschäftsentwick-lung. Grund genug, dem ERP-Einsatz eine eigene Studie zu widmen, die seit nunmehr 12 Jahren regelmäßig von der Trovarit durchgeführt wird. Insgesamt sprachen gut 2.500 ERP-Anwender ihren ERP-Anbietern und -Systemen in der 8. Auflage der Trovarit-Studie „ERP in der Praxis“ ein echtes Lob aus und vergaben sowohl für die Software als auch für die Dienstleistungen eine uneingeschränkte Gesamtnote „Gut“. Betrachtet man die 39 bewerteten Aspekte zu System, Im-plementierungspartner, Projektverlauf und Wartungspartner im Detail, wird deutlich, wo der Schuh – trotz aller Zu-friedenheit – am meisten drückt: So hat sich z.B. die „mobile Einsetzbarkeit der ERP-Software“ im Vergleich zur letzten Studie noch einmal verschlechtert.
Download

Enterprise Resource Planning im Kontext von Industrie 4.0
Autor: Jan Meißner, Jan Reschke, Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen e.V., Dr. Karsten Sontow, Trovarit AG
Erschienen: 29.09.2016
Im Zuge von Internet of Things (IoT), Industrie 4.0 sowie den Smart Service Entwicklungen muss die ERP-Systemlandschaft zunehmend eine frei skalierbare betriebliche Anwendung darstellen und über eine hohe Agilität verfügen. Denn so werden Unternehmen in die Lage versetzt, ihre Geschäftsprozesse schnell, flexibel und fehlerfrei an veränderte Marktbedingungen anzupassen und so Wettbewerbsvorteile zu erzielen.
Download

„Digitalisierung im Handel“ – Kundenprozesse und gesetzliche Anforderungen
ERP für Handelsunternehmen
Autor: Peter Treutlein ist Vorstand der Trovarit AG. Dr. Oliver Vering ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Professor Becker und Partner GmbH.
Erschienen: 29.09.2016
Nach den Schlagwörtern „Multi-Channel“ und „Omni-Channel“ steht nun der Begriff „Digitalisierung im Handel“ im Fokus. Dabei handelt es sich im Kern um die gleichen zentralen Fragestellungen, nämlich die Reaktion des Handels auf die neuen Möglichkeiten durch Internet & Co. sowie das damit einhergehende veränderte Erwartungs- und Einkaufsverhalten der Konsumenten. Fasst man Digitalisierung noch etwas weiter, so kommen auch geänderte Anforderungen und Prozesse zu den übrigen Marktpart-nern des Handels, wie Lieferanten, Logis-tikdienstleister und Behörden hinzu.
Download

Drum prüfe, wer sich ewig bindet…
Vertriebspartner sorgen für die richtige Passung
Autor: Dr. Karsten Sontow Vorstand Trovarit AG
Erschienen: 29.09.2016
Im Idealfall bildet ERP-Software das informationstechnische Fundament für eine anhaltende Steigerung der Effizienz und Effektivität der wertschöpfenden Prozesse. Hat man sich jedoch im Auswahlprojekt für die falsche Lösung entschieden, kann im schlimmsten Fall die Handlungsfähigkeit des Unternehmens soweit eingeschränkt werden, dass finanzielle Schäden weit über die Größenordnung der rei-nen Software-Investition hinaus entstehen können. Großen Einfluss auf Wohl und Weh des Projekts hat dabei die Wahl des Implementierungs- und Wartungs-Partners.
Download

ERP-Guide 2017: Firmenprofile
Autor: Trovarit
Erschienen: 29.09.2016
Dateigröße: 7,34 MB
Schlagworte: ERP, ERP in der Praxis, ERP-Auswahl, ERP-Zufriedenheit, ERP/PPS
Kurzprofile von 49 ERP-Anbietern aus dem IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen 2017. Übersichtstabelle zu allgemeinen Angaben (Anzahl Mitarbeiter, Anzahl Installationen etc.), typischen Kundengrößen und Branchenschwerpunkten.
direkter Download

Editorial

Die 12. Auflage des „ERP-Guides“ beleuchtet Herausforderungen und Lösungsansätze für Anwendungsunternehmen und ERP-Anbieter in Zeiten einer umfassenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Die Vernetzung über das Internet, Mobile Devices, Sensor- und Speichertechnologien sowie neue Ansätze in der Datenanalyse treiben branchenbezogene Konzepte wie „Industrie 4.0“, „Multichannel Marketing“ und „Smart Services“. Damit einher geht die Frage nach der zukünftigen Ausrichtung, Ausstattung und dem Betrieb der ERP-Infrastruktur, um die wertvolle Ressource „Information“ umfassender und noch gezielter bewirtschaften zu können. Dies reicht vom Zuschnitt der Software-Landschaft über die Anwendungsarchitektur bis hin zur Frage des „Make or Buy“ angesichts der auch im ERP-Kontext stetig wachsenden Palette der Cloud-Angebote.

Vor diesem Hintergrund unternehmen ERP-Anbieter gewaltige Anstrengungen, um ihre Lösungen fit für die Zukunft zu machen: In vielen Fällen wurde zuletzt die Software-Architektur im Interesse von mehr Flexibilität, Offenheit und wirtschaftlicherem Betrieb massiv überarbeitet. Sehr oft werden derzeit zudem die Anwendungsoberflächen mit neuen Technologien auf Kontextsensitivität getrimmt, um buchstäblich auf jedem Gerät sinnvoll genutzt zu werden. Auch warten immer mehr ERP-Lösungen mit fortschrittlichen Advanced Planning and Scheduling (APS)-Ansätzen auf, um die Qualität und Geschwindigkeit der Unternehmenssteuerung drastisch zu steigern. Und schließlich werden ERP-Pakete verstärkt um Lösungen für Aufgabenbereiche ergänzt, die an die Auftragsabwicklung angrenzen. So integrieren viele ERP-Lösungen heute Funktionalität, die bis dato Spezialisten aus Bereichen wie Customer Relations Management (CRM), Manufacturing Execution Systems (MES) oder Dokumentenmanagement (DMS/ECM) vorbehalten waren.

Das Internet fungiert dabei als Integrations- und  Kommunikationsplattform der neuen ERP-Generation – nicht nur für das mobile Arbeiten sondern auch für den elektronischen Rechnungsversand oder die Zusammenarbeit in räumlich getrennten Teams (Social Business Collaboration). Der ERP-Markt bietet entsprechend viele Möglichkeiten zur wirksamen Modernisierung und Umgestaltung der Business Software-Landschaft in Unternehmen.

Einer der Erfolgsfaktoren bei ERP-Investitionen ist sicherlich die Auswahl der passenden Software sowie des richtigen Implementierungspartners. Als erste Hilfestellung bietet der IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen daher auch 2016/2017 wieder einen umfassenden Überblick über die ERP-Produkte und –Anbieter.

Die Fachbeträge des ERP-Guides erörtern einige der zentralen Fragestellungen bei ERP-Projekten. Besonders ans Herz legen möchte ich Ihnen die Ergebnisse der jüngsten Trovarit-Studie „ERP in der Praxis“, die aufgezeigen, wie sich der Status Quo des ERP-Einsatzes aus Sicht der Anwenderunternehmen derzeit darstellt und wo – auch im Hinblick auf die weit reichenden Digitalisierungsbestrebungen – noch Handlungsbedarf besteht.