Ausschreibung mit dem IT-Matchmaker

Die Marktrecherche über den IT-Matchmaker® konzentriert sich auf funktionale Aspekte und das Know-how und Dienstleistungsangebot der Anbieter. Anschaffungs- und Betriebskosten der in Frage kommenden Software-Lösungen werden zunächst nicht berücksichtigt, da im Bereich der Business Lösungen allgemeingültige Preisinformationen kaum in Erfahrung zu bringen sind. Hinzu kommt,  dass die Software-Anbieter ohne fundierte Projektinformationen nicht bereit bzw. in der Lage sind – bei einer sehr geringen Auftragswahrscheinlichkeit – projektspezifische Kostenabschätzungen abzugeben.

Strukturiert

Alle Anbieter Ihres Verteilerkreises erhalten dieselben Informationen und Dokumente in strukturierter Form und können die Ausschreibung effizient bearbeiten.

Vergleichbar

Die eingehenden Angebote der Software-Anbieter sind gleich strukturiert und können daher optimal miteinander verglichen werden.

Entscheidung

Auf Basis der eingegangenen Angebote und der vorher durchgeführten Analysen, können Sie die passendsten 2-5 Anbieter auswählen.

Um realistische Kostenabschätzungen bezogen auf Ihr Projekt zu erhalten, werden den Anbietern im Rahmen der Ausschreibung über den IT-Matchmaker® folgende Informationen zur Verfügung gestellt:

  • die Eckdaten des Unternehmens (Branche, Anzahl Standorte, Anzahl Mitarbeiter etc.),
  • die Eckdaten des Projektes (Projektteam, -ziele, Userzahlen, ggf. Budget etc.) und
  • das gesamte Lastenheft für die neue Business Lösung.

Im Rahmen der Ausschreibung erhalten alle von Ihnen favorisierten Anbieter genau die gleichen Informationen und können diese online auf dem IT-Matchmaker® einsehen und bearbeiten.

Die Anbieter werden gebeten, insbesondere zu den kritischen Anforderungen, die ihr System nicht im Standard erfüllt, Stellung zu nehmen und die Kosten für das gesamte Projekt abzuschätzen. Die einzelnen Kostenpositionen werden getrennt nach Lizenz-, Implementierungs- und – wenn angefordert – Hardwarekosten abgefragt.